Bild 1 - 10 (von 102)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Tagesrandverbindung der Eurowings von und nach Düsseldorf wird in diesem Jahr meistens mit mit den Dash-8Q-400 aus Beständen der Air Berlin durchgeführt.

Wohl auf dem Weg nach Ostafrika macht die De Havilland Dash-8-300 C-FUQZ der Vereinten Nationen (UN United Nations) einen Tankstopp am EuroAirport.

Die seltene De Havilland DHC-8-300 C-FUQZ der Vereinten Nationen kommt aus Prestwick am EuroAirport an und wird anschliessend den Flug nach Bari fortsetzen.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Flugzeug der Vereinten Nationen (UN) am EuroAirport landete. Doch erstmals beehrte ein De Havilland-Canada DHC-8-300 in den Farben der UN unseren Flughafen.

Eurowings setzt ihre etwas blassen Bombardier Dash 8Q-400, hier die D-ABQA, bis zu zweimal täglich zwischen Düsseldorf und dem EuroAirport ein.

Auch die frühere Air Berlin Dash-8Q-400 D-ABQM kommt, seit sie bei Eurowings im Einsatz steht, etwas gar bleich daher.

Nur wenige Bombardier Dash 8Q-400 der LGW Luftverkehrsgesellschaft Walter tragen noch die Farben der Air Berlin, für die sie bis zur Insolvenz der Airline im Einsatz standen.

Nur noch wenige der zwanzig Dash 8Q-400 der ehemaligen Air Berlin tragen deren Bemalung. Bis zum Beginn des Sommerflugplans 2018 sollen alle die weissen Farben der Eurowings erhalten.

Air Berlin «lebt» Ende 2017 noch auf einigen wenigen Bombardier Dash 8Q-400 der LGW Luft­verkehrs­gesell­schaft Walter weiter. Die Maschinen fliegen jetzt für Eurowings, auch nach dem EuroAirport.

Die Bombardier Dash 8Q-400 OE-LGH fliegt in der vorerst noch aktuellen Bemalung von Austrian Airlines, könnte aber schon bald eine weitere Bemalungs-Variante von Austrian Airlines erhalten.

Bild 1 - 10 (von 102)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »