Bild 1 - 10 (von 58)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Niki Luftfahrt mietet die Boeing 737-400 OM-GTD von 1. Juni bis zum 6. November 2017 von der slovakischen Go2Sky. Sie ist nur auf diesem einen Flug von und nach Palma de Mallorca am EuroAirport zu sehen.

OM-GTD

c/n: 27171

s/n: 2465

Laurent Greder 29.10.2017

Nach der Insolvenz von Air Berlin haben die Airbus A321 der Niki Luftfahrt zusätzliche Sticker mit der Aufschrift «Mit Niki in den Urlaub» erhalten.

Anstelle von Air Berlin fliegt man im Sommer 2017 auch ab dem EuroAirport «Mit NIKI in den Urlaub». Der Airbus A321 OE-LCI ist soeben aus Heraklion eingetroffen und trägt weiterhin die Farben der Air Berlin.

Wie Belair Airlines grenzt sich auch Niki Luftfahrt mit Klebern von Air Berlin ab, hier am Airbus A321 OE-LCI. Noch ahnt man nicht, dass auch Niki Luftfahrt in den Strudel der Air Berlin-Pleite hinein gerissen wird.

Auch heute ist die Boeing 737-800 D-ABAF auf einem Flug von und nach Palma de Mallorca am EuroAirport zu Gast. Sie trägt bisher als einzige Boeing 737-800 die grossen Logos von Niki.

Als letzte Maschine der Flotte trägt der Airbus A321 OE-LES noch die ursprüngliche Bemalung von Niki Luftfahrt - aus heutiger Sicht fast schon Retro.

Aus Ibiza ist der Airbus A321 OE-LCK von Niki Luftfahrt am EuroAirport eingetroffen und rollt nun zu seinem zugewiesenen Standplatz beim Passagier­terminal.

Ob der Airbus A321 OE-LCJ auch 2018 für Niki fliegen wird, ist höchst unsicher, doch sind die Flüge nach Ibiza und Palma de Mallorca auch ab dem EuroAirport bereits wieder buchbar.

Niki Luftfahrt führt im Sommer 2017 alle ursprünglich von Air Berlin geplanten Flüge durch, nach Heraklion, Ibiza und Palma de Mallorca. Noch trägt die OE-LCJ hier keine zusätzlichen Niki-Aufkleber.

Niki Luffahrt hat die Boeing 737-800 D-ABAF in Palma de Mallorca stationiert und setzt sie recht oft auch nach dem EuroAirport ein.

D-ABAF

c/n: 30878

s/n: 844

Paul Bannwarth 20.8.2017
Bild 1 - 10 (von 58)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »