Bild 1 - 10 (von 15)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Zum ersten Mal seit sieben Jahren ist der Airbus ACJ318 Elite der jordanischen Regierung am EuroAirport eingetroffen. Er kommt direkt aus Amman und soll in den kommenden Wochen hier überholt werden.

Unerwartet, ja überraschend, ist aus Amman der Airbus ACJ318 Elite VQ-BDD der jordanischen Regierung zu einer grösseren Wartung am EuroAirport eingetroffen.

Wegen Platzmangels im Werftbereich steht die am Vorabend gelandete Maschine noch auf dem Haupt-Tarmac des EuroAirport.

Wie befürchtet trifft der bisher mit einer Schutzbemalung versehenen Airbus ACJ340-600 aus Dublin kommend in jungfräulichem Weiss ein.

In wenigen Wochen soll die Maschine an die Regierung von Jordanien ausgeliefert werden, dann mit der neuen Registration VP-CDD, und hoffentlich ein wenig mehr Farbe.

Zum letzten Mal in diesen «Farben» und mit der französischer Werksregistration startet der jordanische Regierungs-Airbus in Richtung Dublin

Die Testflüge lassen darauf schliessen, dass der Ausbau und die Ausrüstung des neuen jordanischen Regierungsjets demnächst beendet sein werden.

In wenigen Wochen wird die Regierung von Jordanien ihren neuen Jet erhalten, dann wohl wieder in der schönen und eleganten Bemalung in schwarz und gold.

Die künftige Regierungsmaschine des Könighauses von Jordanien kommt von einem Testflug zurück. Die Fertigstellung und Auslieferung rückt näher.

Bei extremen Windbedingungen kommt der Airbus A340-600 der jordanischen Regierung von einem Testflug über Norddeutschland zurück.

Bild 1 - 10 (von 15)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »