Bild 1 - 10 (von 76)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Auf der neuen Verbindung von und nach Budapest setzt Wizz Air - erstmals in Konkurrenz zu easyJet - aktuell ausschliesslich die grösseren Airbus A321 ein.

Nicht nur nach Bukarest und Sofia, sondern auch auf den neuen Flügen nach Budapest setzt Wizz Air im Sommer 2018 fast nur Airbus A321 ein, hier die HA-LXB.

Der Airbus A320 HA-LWI von Wizz Air hatte schon immer eine etwas spezielle «Nase» und setzt diese Tradition nun auch mit der neuen Bemalung fort.

Wizz Air wird während des Sommerflugplans 2018 ab dem EuroAirport neu Budapest anfliegen, die Home Base der Gesellschaft. Auf dieser Strecke wird sie zur direkten Konkurrentin von easyJet.

Der Airbus A320 HA-LPO der Wizz Air trägt noch die frühere Bemalung mit der grossen Aufschrift am hinteren Teil des Rumpfes. Er wird wohl auch demnächst das neue «Outfit» erhalten.

Unbekannt ist leider noch immer, welche Bewandtnis die auch schon vor der Neubemalung speziell bemalte «Nase» der HA-LWI hat.

Wizz Air ist nach easyJet die klare Nummer Zwei am EuroAirport, mit Flügen nach Mittel- und Osteuropa. Eingesetzt werden grösstenteils Airbus A320, wie hier die HA-LWC.

Wizz Air hat auf Beginn der Hochsaison ihre Frequenzen ab dem EuroAirport massiv erhöht und fliegt jetzt viele Destinationen dreimal statt nur zweimal pro Woche an.

Wizz Air setzt ihre Airbus A321am EuroAirport hauptsächlich auf den Flügen von und nach Bukarest ein, seltener auch nach der polnischen Hauptstadt Warschau.

Ab dem EuroAirport fliegt Wizz Air im Sommer 2017 bereits zehn Destinationen an, mit rund 35 Flügen pro Woche.

Bild 1 - 10 (von 76)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »