Bild 101 - 110 (von 477)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Der aus Niš ankommende Airbus A320 HA-LPW bereichert kurz den gemütlichen Spotter-Grillabend am Belvédère und macht sich schon bald darauf auf den Weiterflug nach der mazedonischen Hauptstadt Skopje.

Ab Sommerflugplan 2016 baut KLM cityhopper ihre Kapazitäten zwischen Amsterdam und dem EuroAirport wieder um mehr als 20 Prozent auf vier tägliche Flüge aus, je zwei mit Fokker 70 und Embraer 190.

Der Edelweiss-Zepplin ist bereits wieder im Anflug. Nach unruhigen Tagen können am 10. Juli bei herrlichem Sommerwetter sogar mehr als die geplanten Rundflüge durchgeführt werden.

Jetzt dienen die Sportplätze St. Jakob auch als temporäres Zeppelin-Feld, für die von Edelweiss Air durchgeführten Rundflüge mit dem Zeppelin NT D-LZZF.

Die Heckflosse hat die Bemalung der Edelweiss Air erhalten: Nur die deutsche Immatrikulation und Flagge sind etwas gewöhnungsbedürftig.

Bis zu 16 Passagiere finden in der geräumigen Passagiergondel des Edelweiss-Zeppelin Platz und erst noch alle mit Fenstersitz.

Auch Zeppelin-Starts erfolgen immer gegen den Wind. Angetrieben und gesteuert durch Motoren beidseits des Rumpfes und unter dem Heck, steigt der Zeppelin NT beeindruckend steil.

Das Kleinbasel von oben, links begrenzt vom Rhein und rechts von den imposanten Gebäuden der Messe Basel.

Wer nostalgische Technik erwartet, wird enttäuscht sein: Der Zeppelin NT verfügt über ein modernst eingerichtetes Cockpit für zwei Piloten, ausgestattet mit allen aktuellen Kommunikationsmitteln.

Der Zeppelin, dessen Schatten schneller fliegt als er selbst, befindet sich nun exakt über dem Dreiländereck beim Rheinhafen Kleinhüningen.

Bild 101 - 110 (von 477)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »