Bild 1 - 10 (von 58)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Anstelle eines Saab 2000 setzt SkyWork Airlines an diesem Sonntag zwischen Wien, Bern und dem EuroAirport die Dornier 328 D-CIPR der Rhein-Neckar Air ein.

D-CIRP

c/n: 3006

Gilles Perrin 20.5.2018

Ein kurzfristiger Flugzeugmangel, wegen Wartungsarbeiten oder zusätzlichen Charterflügen, dürfte die Ursache sein, dass Skywork Airlines die Dornier 328 D-CIRP eingemietet hat.

D-CIRP

c/n: 3006

Laurent Greder 20.5.2018

Seit November 2017 trägt die Dornier 328 D-CIRP die Farben der virtuellen Rhein-Neckar Air. Unter diesem Label betreibt MHS Aviation im Frühling 2018 vier dieser Maschinen, vorwiegend ab Mannheim.

D-CIRP

c/n: 3006

Laurent Greder 20.5.2018

Nur noch wenige Wochen wird die HB-AEO als letzte Dornier 328 bei SkyWork Airlines im Einsatz stehen. Heute fliegt sie ab Bern und dem EuroAirport einen Dreiecksflug nach Wien.

Nur noch bis zum 31. März wird die Dornier 328 HB-AEO in der Flotte von SkyWork Airlines verbleiben und danach an die deutsche Arcus Air abgegeben.

Schlechtes Wetter in Bern-Belpmoos zwingt je einen Dornier 328 und Saab 2000 der SkyWork Airlines zum Ausweichen auf den EuroAirport, so dass nun mit der «Basler» Maschine drei Flugzeuge auf dem Tarmac stehen.

Die HB-AEO wird im Winterhalbjahr 2017/18 die letzte einsatzfähige Dornier 328 in der Flotte von SykWork Airlines sein. Sie soll danach durch einen weiteren Saab 2000 ersetzt werden.

Auf einem Ad Hoc-Flug aus Mannheim via EuroAirport nach Montpellier und zurück ist heute zweimal die Dornier 328 D-CMHA der deutschen MHS Aviation am EuroAirport zu Gast.

Die Dornier 328 HB-AEY ist die jüngste in der Flotte der SkyWork Airlines. Weil sie eigentlich nur für kurze Zeit gemietet werden sollte, hat sie nie die volle Bemalung der Gesellschaft erhalten.

Ein farblich nicht passendes Stück an der Vorderkante des Leitwerks deutet darauf hin, dass der Dornier 328 HB-AEY ein Teil einer der anderen Maschinen «geerbt» hat.

Bild 1 - 10 (von 58)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »