Bild 1 - 10 (von 48)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Erstmals hat Airbus einige Testflüge ab dem EuroAirport an einem Sonntag durchgeführt, dies so leise und diskret, dass es ausser unserer «Spotter­gemeinde» niemand beachtet hat.

Am gleichen Morgen wie der erste Prototyp des Airbus A320-100 landet auch der erste Prototyp des A350-900, ebenfalls auf einem Testflug.

Auch diesmal ohne Ankündigung, ist der zweite Prototyp des A350-900 zu Testflügen am EuroAirport eingetroffen. Das Programm besteht wieder aus acht Landungen und Starts.

Nein, der neue Airbus A350-900 hat keinen Pilzbefall! Auf dem Leitwerk und an einigen anderen Stellen ist ein spezieller Lack aufgetragen, der den Nachweis von Belastungen erlaubt.

Völlig überraschend die die F-WZGG heute wieder zu Testflügen am EuroAirport eingetroffen, wiederum bei schönstem Wetter.

Airbus hat Gefallen gefunden an den Möglichkeiten für Testflüge am EuroAirport. Der zweite Prototyp F-WZGG führt heute weitere zwölf Anflüge und Starts durch.

Hauptaufgabe der heutigen Testflüge ist die Durchführung von Starts bei minimaler Abfluggeschwindigkeit und mit einer niederiger Steigrate.

Jetzt ist auch der zweite Prototyp auf Testflügen am EuroAirport unterwegs. Mit einer Verspätung von einem Tag soll heute ein Programm mit mehreren Langsamstarts geübt werden.

Einen Tag später als eigentlich geplant zieht der A350-900 seine heute nur vier Runden und landet dazwischen jedesmal.

Im Gegensatz zum ersten Prototypen scheint die F-WZGG weit weniger Testsonden am Rumpf zu tragen und für andere Tests genutzt zu werden.

Bild 1 - 10 (von 48)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »