Bild 1 - 10 (von 16)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Mit einer mehrwöchigen Verzögerung trifft die zweite für die japanische Regierung bestimmte Boeing 777-300 bei schönstem Wetter aus San Bernadino, Kalifornien am EuroAirport ein.

Anders als bei der Landung der ersten künftigen Regierungsmaschine Japans am 13.  Oktober 2016 strahlt heute die Sonne mit den Spottern um die Wette.

Mit der N511BJ ist auch die zweite für die Regierung Japans bestimmte Boeing 777-300 zur Ausrüstung eingetroffen. Beide Maschinen tragen die gleiche, deutlich modernisierte Bemalung.

Mit einem Tag Verspätung trifft direkt aus Everett-Paine Field die erste von zwei für Japan Air Self-Defense Force bestimmte Boeing 777-300ER am EuroAirport ein.

N509BJ

c/n: 62439

s/n: 1422

Joel Vogt 13.10.2016

Jet Aviation wird in den kommenden Monaten zwei Boeing 777-300ER für die Japan Air Self-Defence Force ausrüsten. Sie werden die seit Jahren eingesetzten Boeing 747-400 ersetzen.

Noch mit der Werksregistarion N509BJ, aber bereits in den neuen Farben der japanischen Regierungsflotte, ist das erste von zwei neuen Regierungsflugzeugen zur Ausrüstung am EuroAirport eingetroffen.

Die Boeing 777-300 A6-SIL der Regierung von Abu Dhabi weilt zur Ausstattung weiterhin am EuroAirport und führte eben einen weiteren Testflug durch.

Ein starkes Gewitter und heftige Windboen über Zürich haben den Emirates- Abendkurs von und nach Dubai zu einer Ausweichlandung am EuroAirport gezwungen.

A6-ECL

c/n: 37704

s/n: 748

Laurent Greder 20.8.2012

Mit der Ausweichlandung des Fluges EK085 aus Zürich ist erstmals eine Boeing 777-300 von Emirates am EuroAirport gelandet.

A6-ECL

c/n: 37704

s/n: 748

Valentin Bello 20.8.2012

Schon kurz nach ihrer Ankunft wurde die Boeing 777-300 der Regierung der UAE soweit «neutralisiert», dass nur die Registration lesbar bleibt.

Bild 1 - 10 (von 16)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »