Bild 102 - 111 (von 111)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Neben Zantop und Airlift International kommt die bisher in der Schweiz unbekannte Interstate Airlines fast wöchentlich ab Basel-Mulhouse nach New York-JFK zum Einsatz.

Auf den Linienkursen von Nürnberg und Hannover nach Zürich setzt Swissair BAe 748 von DLT ein, die wegen Nebels in Zürich nicht selten auch in Basel-Mulhouse zu sehen sind.

Statt in Zürich ist die auf dem Morgenflug KLM 312 eingesetzte «Zürich» wegen schlechten Wetters in Basel-Mulhouse gelandet.

In den früher 1970er Jahren sind Reisen in osteuropäische Städte über die Oster-, Auffahrts- und Pfingst-Feiertage sehr beliebt, insbesondere nach Prag.

Die Ilyushin Il-18 der Aeroflot bringt die Passagiere eines Städtefluges aus Moskau zurück nach Basel-Mulhouse. Am nächsten Tag wird die Maschine leer nach Moskau zurückkehren.

Erst seit Beginn des Sommerflugplans 1970 setzt Itavia auf dem täglichen Linienflug von und nach Mailand-Linate ihre neuen Fokker F28 «Fellowship» ein.

Auch über diese Auffahrtstage bietet ein Basler Reiseveranstalter eine Reise nach Prag an, mit CSA, der staatlichen Fluggesellschaft der damaligen Tschechoslovakei.

Das verlängerte 1.Mai-Wochenende verlockte erste Touristen zum Kurz­aufenthalt in Mallorca. Die Fokker Friendship der Spantax bringt sie am 3. Mai 1970 wieder zurück.

Zur Promotion der Ferienflüge nach Mallorca bietet der grösste Schweizer Reiseveranstalter für Ferien auf den Balearen über das verlängerte 1.Mai-Wochenende einen Kurztrip nach Palma de Mallorca an.

Ob die Flaggen wohl zur Begrüssung der letzten Ausweichlandung einer KLM DC-7C/F am Flughafen Basel-Mulhouse aufgezogen wurden?

Roger Frossard 22.10.1967
Bild 102 - 111 (von 111)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »