Bild 157 - 166 (von 166)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Mit einer falschen Heckbemalung ist die Bristol Britannia 300 HB-ITB der Globe Air vor wenigen Minuten aus der Wartung in Cambridge zurückgekehrt.

Die am 11. Dezember 1964 gezeichnete Aktie Nr. 09952 der Globe Air AG ist heute wertlos, bleibt jedoch ein wichtiges Stück Basler Fluggeschichte.

Auch die Coupons der Globe Air-Aktie Nr. 09952 Coupons befinden sich in Sammlerbesitz.

Über die zwei Flüge mit dieser ATL-98 Carvair der in Luxembourg beheimateten Interocean Airways ist leider kaum etwas bekannt.

Am internationalen Flugmeeting 1925 nimmt die Schweizer Luftwaffe mit drei Haefeli DH-5 teil.

Der Hochdecker Farman F.4X, wird wohl als eines der hässlichsten Flugzeuge in die Aviatik-Geschichte eingehen.

CIDNA macht auf ihren Flügen ab Paris-Le Bourget und Strasbourg nach Osteuropa auch eine Zwischenlandung auf dem Sternenfeld.

Von 1925 bis 1926 darf CIDNA wegen Vergeltungsmassnahmen gegenüber Frankreich deutsches Gebiet nicht überfliegen und fliegt darum von Strasbourg via Basel-Sternenfeld nach Innsbruck, Wien und Prag.

CIDNA Compagnie Internationale de Navigation Aerienne (CIDNA Compagnie Internationale de Navigation Aérienne)

Blériot -Spad S.66

F-FRET

c/n: 533

Sammlung Walter Contich  1925

Bereits am 16. August 1923, noch durch die Handley Page Transport Ltd, erfolgt der erste Flug ab London-Croydon nach dem Birsfelder Sternenfeld.

Als Privatchauffeur einer französischen Familie gelangte Theodor Borrer nach Paris und zur Fliegerei, und wurde so zu einem der Pioniere der Schweizer Luftfahrt.

Bild 157 - 166 (von 166)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »