Bild 101 - 110 (von 161)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Austrian Airlines setzt ihre Dash 8Q-400 in den Farben der Star Alliance vorwiegend im Auftrag der Swiss ab Zürich und Lugano ein, heute aber ausnahmsweise auf dem eigenen Kurs von und nach Wien.

Die Boeing 737-800 4X-EKI von El Al bleibt während des Besuchs israelischer Geschäftsleute am EuroAirport parkiert und wird erst am Abend des folgenden Tages nach Tel Aviv zurückfliegen.

Erstmals setzt ein Airbus A319 der Volotea zur Landung am EuroAirport an. Die im Februar 2016 erworbene EI-FMY wird heute nach dem kroatischen Pula fliegen.

Austrian Airlines setzt auf der Verbindung zwischen Wien und dem EuroAirport nur selten Airbus A320 ein. Erstmals ist es heute die OE-LBP in einer Bemalung, welche die 1960er Jahre anklingen lässt.

Klassisch und elegant wirkt der Airbus A320 in diesen nostalgischen Farben der AUA aus der Zeit der ersten Jets und Turboprops.

Der Airbus A320 OE-LBP der Austrian Airlines ist erstmals am EuroAirport gelandet, in einer Retrobemalung, wie sie noch die Vickers Viscount und Sud Aviation Caravelle 6R der österreichischen Airline trugen.

Zum Rückflug zeigt sich sogar noch die Sonne und verleiht dem Besuch des «Retro-Airbus» der Austrian Airlines eine ganz besondere Note.

Am Montagvormittag setzt Brussels Airlines oft einen Airbus ein, diesmal den A320 OO-SNA in der Sonderbemalung der «Belgian Red Devils», der Fussball-Nationalmannschaft Belgiens.

Rechtzeitig zur Fussball-Europameisterschaft «Euro'16» in Frankreich hat Brussels Airlines ihren Airbus A320-200 OO-SNA in den Farben der Nationalmannschaft des Landes bemalt.

Der schöne Support von Brussels Airlines mit dem speziell bemalten Airbus A320 OO-SNA hat dem belgischen Fussball-Nationalteam nicht geholfen. Es schied bereits im Viertelfinal gegen Wales aus.

Bild 101 - 110 (von 161)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »