Erheblicher Zusatzverkehr während der ART Basel 2019

16.06.2019   

Während der Kunstmesse ART Basel 2019 wurden rund 250 zusätzliche Flugzeuge aus der gesamten Welt verzeichnet. Zu beobachten waren Flugzeugtypen vom Pilatus PC-12 bis hin zum Bombardier Global Express, Embraer Phenom 300 oder Dassault Falcon 8X. Neben Privatmaschinen waren Flugzeuge nahezu aller bekannten Business Jet-Operators vertreten, wie Abelag Aviation, ExecuJet, NetJets, JetFly oder Air Hamburg.

Wie bei anderen Grossveranstaltungen mussten viele Flugzeuge aus Mangel an Stellplätzen ausgeflogen werden, beispielsweise nach Bern, Zürich, Friedrichshafen und Colmar.

Vergleicht man mit dem Vorjahren, wurden wieder mehr, jedoch eher kleinere Flugzeuge eingesetzt, mit Herkunft aus Europa, dem Nahen Osten und auch aus den USA.