Gebaut wurde diese Avro York Mk.1 als TS792 für die Royal Air Force, doch wurde sie nicht übernommen. Bereits ab 6. Juli 1945 figurierte sie als G-AGNO «Manton» in der Flottenliste der BOAC. In diesen Jahren arbeiteten die Yorks oft im Auftrag der Royal Air Force, insbesondere während der Berliner Luftbrücke 1948/49. BOAC legte die Maschine im Februar 1951 in Hurn still und verkaufte sie am 29. Mai 1951 an die Lancashire Aircraft Corporation (LAC), die eben die Rechte und den Namen der Skyways Ltd aus deren Konkursmasse übernommen hatte. LAC betrieb bald eine Flotte von insgesamt 29 Avro York, viele davon für militärische Transporte. So erhilet die G-AGNO im Juli 1951 das militärische Kennzeichen WW576 für den Einsatz in der Suezkanal-Zone. Vermutlich im Februar 1955 kehrte sie als G-AGNO zu Skyways of London zurück. Sie wird nur noch bis Herbst 1956 fliegen und anschliessend in London-Stansted verschrottet.