Bild 11 - 20 (von 489)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Verglichen mit einem früheren Besuch am EuroAirport, hat die Antonov An-74 UR-74026 der Motor Sich Airlines leider ihre attraktiven Farben verloren, vermutlich als Folge ihrer Einsätze für die UNO.

Die Antonov An-74 UR-74026 der Motor Sich Airlines ist diesmal als Frachter im Einsatz, für einen Aufrrag ab dem EuroAirport nach Jeddah in Saudi-Arabien.

Eine Antonov An-74 bleibt am EuroAirport auch 2019 eine seltene und ungewohnte Erscheinung - und damit ein begehrtes Fotosujet.

Die Antonov An-12 UR-CSI von Cavok Air ist aus Tbilisi am EuroAirport eingetroffen und wird nach dem Entladen der Fracht nach Leipzig weiterfliegen.

Zum Champions League-Qualifikationspiel in Bern gegen den BSC Young Boys triftt der FK Roter Stern Belgrad mit einer Boeing 737-300 der serbischen Aviolet am EuroAirport ein.

YU-ANK

c/n: 23715

s/n: 1310

Ralph Kunadt 22.8.2019

Erstmals überhaupt ist eine Antonov An-12 der ukrainischen Motor Sich Airlines am EuroAirport gelandet. Sie kam aus Ljubljana und wird nach dem bulgarischen Burgas weiterfliegen.

Ein Überraschungsgast am frühen Morgen! Mit der Antonov An-26B LZ-FLL ist erstmals eine Maschine der auf der Isle of Man angesiedelten Edwin Air Cargo auf dem EuroAirport gelandet.

Die bulgarische Bright Aviation betreibt die Antonov An-26 LZ-FLL für das Expressfracht-Unternehmen Edwin Air Cargo. Hier ist die Maschine allerdings auf einem ad hoc-Frachtflug aus Porto angekommen.

Die Just-in-time-Produktion in den Peugeot-Automobilwerken in Mulhouse hat es möglich gemacht, an diesem frühen Morgen die Antonov An-26 LZ-FLL Edwin Air Cargo am EuroAirport zu begrüssen.

So schön sieht es im November 2018 in einem ukrainischen Uhrenladen aus. Oder nicht, denn nein, es handelt sich um das Cockpit der Antonov AN-26 LZ-FLL von Edwin Air Cargo.

Bild 11 - 20 (von 489)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »