Bild 169 - 178 (von 204)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Beech King Air verkehrt auf der nur kurzlebigen Linienverbindung von und nach Leipzig.

D-ICIR

c/n: BB-1051

Martin Brügger 28.10.2003

Sky Service bietet mehrere dieser schön bemaltem Beech 200 für Geschäftsreiseflüge an und ist ab und zu - hier sogar doppelt - auch am EuroAirport anzutreffen.

Chalair hat die zweimal werktäglichen Flüge zwischen Rennes und dem EuroAirport von Air France übernommen und setzt dabei auch die Beech 1900C F-GLPJ ein.

Diese Beech 1900D trägt die Farben von Raytheon Aircraft und ist im Auftrag der Air France von und nach Rennes im Einsatz.

R-Lines betreibt die früher bei Air Liberté eingesetzte Beechcraft 1900D F-GLNJ noch in deren Grundfarben, meistens im Auftrag der Air France, wie hier zwischen Rennes und dem EuroAirport.

Auf einem Linienflug der Air France aus Lyon kommt die Beechcraft 1900C F-GNAJ der aufstrebenden Proteus Airlines zum Einsatz.

Ein Charterflug aus Sion bringt die am EuroAirport selten zu sehende Airline aus dem Wallis ans Rheinknie.

Flandre Air betreibt diese Beech 1900 im Auftrag und in den Farben der TAT auf den Flügen zwischen Rennes und dem EuroAirport.

TAT Transport Aérien Transrégional (TAT)

Beechcraft 1900

F-GLPK

c/n: UC-74

François Hug 20.4.1994

Ab Sommerflugplan 1992 setzt Alsavia die Beech 200 King Air von Montag bis Freitag zweimal täglich ab dem EuroAirport nach Marseille ein. Rund ein Jahr später wird die Linie wieder eingestellt.

Der heutige Tag der Arbeit bringt dem Flughafen Basel-Mulhouse den Besuch dieser in Europa raren Beech 200 Super King Air der Fliegerschule von Royal Air Maroc.

Bild 169 - 178 (von 204)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »