Bild 233 - 242 (von 242)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Wetterbedingt hat Swissair fast den gesamten Verkehr nach Basel-Mulhouse verlegt. Zu sehen sind zwei DC-3, eine DC-6B, eine DC-7C und im Vordergrund eine Convair CV-440 Metropolitan.

HB-IBA

c/n: 43274

s/n: 189

Max Zaugg  1960

Aus Zürich kommend, rollt die einzige DC-6A-Frachtmaschine der Swissair an ihren Standplatz.

HB-IBB

c/n: 45551

s/n: 1030

Peter Frei  1960

Die HB-IBB war die drittletzte gebaute DC-6 und zugleich die einzige Frachtmaschine dieses Typs, die bei Swissair im Einsatz stand.

HB-IBB

c/n: 45551

s/n: 1030

Peter Frei  1960

In Zürich muss der Flughafen wegen Nebels an rund zehn Tagen geschlossen bleiben. Viele Flugzeuge weichen nach Basel-Mulhouse aus, so auch die Douglas DC-6B HB-IBA der Swissair.

HB-IBA

c/n: 43274

s/n: 189

Werner Gysin-Aegerter 22.11.1959

Aus Athen trifft eine DC-6 der Olympic Airways in Basel-Mulhouse ein, beobachtet von einem nicht bekannten Fotografen.

Dienstantritt bei der Swissair DC-6B HB-IBO. Die bisherige Crew übergibt die nach Basel-Mulhouse ausgewichene Douglas DC-6B an ihre neue Besatzung

HB-IBO

c/n: 44087

s/n: 415

Max Zaugg 21.11.1959

Auch im Sommer 1958 setzt die Swissair wieder Douglas DC-6B auf der Strecke ab Zürich-Kloten und Basel-Mulhouse nach London-Heathrow ein, diesmal die HB-IBU «Vaud».

Während er Sommersaison 1956 setzt die Swissair auf einigen Flügen ab Zürich via Basel-Mulhouse nach London-Heathrow anstelle von Convair CV-440 Metropolitan die grösseren Douglas DC-6B ein.

HB-IBE

(OY-EAN)

c/n: 43275

s/n: 192

Peter Frei  1956

In den Sommermonaten setzt die Swissair anstelle einer Convair CV-440 Metropolitan selten auch eine ihrer grösseren DC-6B nach London-Heathrow ein, hier die HB-IBE.

HB-IBE

(OY-EAN)

c/n: 43275

s/n: 192

Peter Frei  1955

Während eines Testflugs macht eine der beiden neuen DC-6B der Swissair einen Stopp in "Blotze".

Bild 233 - 242 (von 242)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »