Lediglich vom 6. Januar 1954 bis zum 8. Februar 1956 ist dieser Hiller UH-12B Raven im zivilen Schweizer Register eingetragen. Auch die Schweizer Luftwaffe betreibt zwei dieser Maschinchen, doch geht eins davon (KAB-201 / V-10) am 13. Januar 1954 bei einem glimpflich abgelaufenen Unfall bei Küblis (GR) verloren. Da der Kleinstheli HB-XAC offenbar nicht optimal auf die Aufgabe bei Bührle passt, wird er als Ersatz für die verunfallte Maschine an die Luftwaffe verkauft . Vom 8. Februar 1956 bis 1. September 1959 wird er als KAB-203 und danach als V-12 fliegen. Am 2. August 1960 wird er bei einem Landeunfall in Dübendorf zu Bruch gehen.