Die zahlreichen Airbus-Flugzeuge in der Flotte der Sabena hatten dieselbe Sitzplatz-Konfiguration wie diejenigen der Muttergesellschaft Swissair. Somit konnten die Maschinen auch problemlos bei beiden Airlines eingesetzt werden.