Die Pioniere der Schweizer Aviatik sind bekannt und präsentieren sich in Flugschauen und an Flugtagen. Üblich ist auch der Verkauf von Bildern, meist als Postkarten und mit eigenhändiger Signatur. Charles Koepke (Friedrich Karl Koepke, * 28.5.1996, † 14.9.1975) hat 1918 die Pilotenschule in Dübendorf abgeschlossen und ist, auch im Militär, als Fluglehrer tätig und für Akrobatikflüge brevetiert. Von 1924 bis 1950 wird er als Direktor der Flugplatzgenossenschaft Aviatik beider Basel den Flugplatz Sternenfeld leiten. Von 1950 bis 1954 wird er als erster Direktor auch dem neuen Flugplatz Basel-Mulhouse vorstehen. Mit grossem Sachwissen und Verhandlungs­geschick wird er wesentlich mitbeteiligt sein am Zustande­kommen des «Miracle de Blotzheim».