Zurückgreifend auf eine Studie während der deutschen Besatzungszeit entwickelt Marcel Dassault ein leichtes, zweimotoriges Verbindungsflugzeug. Vorerst untermotorisiert, wurde im Juli 1947 ein Protoyp mit stärkeren Triebwerken gebaut, der sich gegen gegen die Konkurrenzprodukte durchsetzen konnte. Von 1949 bis 1953 wurden rund 325 «Flamant» in verschiedenen Versionen gebaut, die meisten als Schul- und Verbindungsflugzeuge für die Luftwaffe oder zur Überwachung der Küsten für die Marine. Im Algerienkrieg wurden mit Panzerabwehrwaffen, Maschinengewehren, leichten Bomben und Raketen bewaffnete «Flamant» aber auch für Angriffe benutzt. Die letzten «Flamant» wurden 1981 ausgemustert.