Bild 11 - 20 (von 54)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Seit Mai 1958 fliegt Seaboard & Western Airlines mit Lockheed L-1049 Super Constellation zum Teil mehrmals pro Monat ab Basel-Mulhouse nach New York-Idlewild.

Ankunft des wöchentlichen Linienfrachters aus New York-Idlewind (heute John F. Kennedy)

Ankunft des wöchentlichen Linienfrachters aus New York-Idlewind (heute John F. Kennedy)

Das Highlight dieses Sonntags ist der nach Basel-Mulhouse umgeleitete TWA-Flug 804. Er bringt dem Flughafen die Erstlandung einer Lockheed L-1649 Starliner!

Kurz bevor der wegen Nebels seit drei Tagen geschlossene Flughafen Zürich wieder angeflogen werden kann, sind noch ein Starliner der TWA Trans World Airlines und ein Comet 4 der BOAC British Overseas Airways Corp. gelandet.

Zwei «Super Connies» stehen auf dem Tarmac B, bald bereit für ihre Rück- oder Weiterflüge. KLM feiert ihr 40jähriges Bestehen bereits mit einer zusätzlichen Aufschrift.

Die Lockheed L-1049 Super Constellation wird mit dem aus Zürich hergebrachten Gepäck beladen, während die Passagiere vielleicht noch per Autocar oder Bahn unterwegs nach «Blotze» sind.

Besatzung und Stationsleitung überwachen das anstrengende Beladen mit Fracht und Gepäck, das noch vollständig in Handarbeit erfolgt. Die Gepäckstücke werden über die Leiter in den Frachtraum gehievt.

Die mit Zusatztanks an den Flügelenden ausgerüstete «Super Connie» der KLM ist bereit zum Abflug. Die Motoren wurden gestartet, unter Aufsicht eines Ramp-Mitarbeiters, der für den Fall eines Motorenbrandes mit einem Schaumlöscher ausgerüstet ist.

Schnee verunmöglichte die Landung in Zürich. Die Super Constellation der Qantas wird auf Frachtflügen der BOAC eingesetzt.

Bild 11 - 20 (von 54)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »