Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Dornier 228-200 D-CFFU der DLR Flugbetriebe ist vom DLR-Standort Oberpfaffenhofen eingetroffen und wird später dorthin zurückkehren.

Weil die Aare bei Belp über die Ufer getreten ist, bleibt der Flughafen Bern-Belpmoos für einige Tage geschlossen. Die Dornier 328 der Air Engiadina operieren darum ab dem EuroAirport.

Für technische Modifikationen steht diese Dornier 328 mit der Werksregistration D-CDAL bei Crossair. Leider trägt die Maschine nur eine weisse Bemalung ohne Titel und ist (auch 2022) bisher in keiner Produktionsliste zu finden.

Wegen akutem Hochwasser musste der Flughafen auf dem Berner Belpmoos geschlossen werden. Air Engiadina hat ihre Flüge darum nach dem EuroAIrport verlegt.

Noch mit der Werks-Registration D-CDXS trifft die für Air Stord vorgesehene Dornier 328-100 am EuroAirport ein. Air Stord wird die Maschine allerdings nur noch mietweise übernehmen.

Die Dornier 328-100 D-CDXS wird ab dem 31. August 1998 als D-CDAE an Air Stord vermietet. Möglicherweise hängt ihr Besuch am EuroAirport mit der künftigen Untervermietung an Air Engiadina zusammen.

Auf einen Flug von und nach Oberpfaffenhofen ist die werkseigene Dornier 228-200 D-CALY am EuroAirport zu sehen.

Nebel in Strasbourg zwingt die für einige Wochen an Air France vermietete Dornier 328 der Eurowings zu einer Ausweichlandung auf dem EuroAirport.

Die Dornier 328 G-BWWT der Suckling Airways sollte als UKL984 aus Southampton nach Zürich fliegen, musste aber wegen schlechter Wetterbedingungen zum EuroAirport ausweichen.

Mit einer Gruppe Schmuckhändler ist diese Dornier 328 aus Erfurt kommend zur Uhren- und Schmuckmesse 1997 auf dem EuroAirport eingetroffen.

Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »