Bild 1 - 10 (von 16)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Aufhängung der Triebwerke am Heck der Ilyushin Il-62 machte es nötig, das Höhenleitwerk über dem Seitensteuer anzubringen. Ein Stützrad verhindert das Kippen der hecklastigen Maschine.

Noch immer strahlt die Iliushin Il-62M ein wenig den längst vergangenen Glanz der sowjetischen Luftfahrtsindustrie aus.

Endlich hat es auch die Sonne geschafft, einen, wenn auch kurzen, Blick auf die Ilyushin Il-62M der ukrainischen Regierung zu werfen.

Nun kommt Bewegung in die Szene. Die Ilyushin Il-62M wird für den Start vorbereitet. Sie wird vorerst nach Zürich überflogen, um dort die ukrainische WEF-Delegation aufzunehmen.

UR-86528

c/n: 4038111

s/n: 191

Ruedi Gass 24.1.2014

Kaum jemand hatte vor der Landung dieser Ilyushin Il-62M erwartet, nochmals einen dieser eleganten Passagierjets am EuroAirport sehen zu können.

UR-86528

c/n: 4038111

s/n: 191

Ruedi Gass 24.1.2014

Nach zwei Tagen Aufenthalt am EuroAirport, macht sich die Ilyushin Il-62M der ukrainischen Regierung wieder auf den Weg nach Zürich, um die Regierungsvertreter nach dem Ende des WEF in ihre Heimat zu fliegen.

Nach nur wenigen hundert Meter hebt die leere Ilyushin Il-62M am EuroAirport zu ihren «Ferry Flight» nach Zürich ab.

Ein eindrückliches Bild macht auch im Jahr 2014 eine startende Ilyushin Il-62M, dies um so mehr, als die flugtüchtigen Exemplare dieses Typs bald an einer Hand abzuzählen sind.

Das Detail des Hecks zeigt gut auch das im Stand ausgefahrene Stütz-Fahrwerk im Heck, das ein Abkippen des durch die Triebwerke schweren Hecks verhindert.

Die elegante Ilyushin Il-62M UR-86528 dient der ukrainischen Regierung seit September 1997 und wurde seither äusserlich nicht verändert.

Bild 1 - 10 (von 16)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »