Bild 1 - 10 (von 14)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

In den neuen Farben präsentiert sich diese Maschine noch attraktiver als zuvor.

Die zweite CL-44 der Transvalair wurde bereits ab Werk als Vollfrachter gebaut und hat aus diesem Grund keine Kabinenfenster.

Da eine Canadair CL-44 der TAR Transporte Aéreo Rioplatense ausgefallen ist, ist Transvalair in den vergangenen Wochen oft für TAR von und nach Buenos Aires im Einsatz.

Der Canadair CL-44D4-1 HB-IEO ist aus London-Gatwick eingetroffen, um im Auftrag von Tradewinds Airways einen Frachtflug nach Lagos in Nigeria durchzuführen.

Im Winterhalbjahr 1977/78 fliegt Transvalair mit ihren beiden Canadair CL-44D4 im Auftrag der Automobilwerke von Peugeot regelmässig ab Basel-Mulhouse nach Kano in Nigeria.

Transvalair führt ab Januar 1978 die Flüge nach Kano statt ab Sion für einige Zeit ab dem Flughafen Basel-Mulhouse durch, aus meteoro­logischen Gründen.

Die Canadair CL-44D4 HB-IEN setzt zur Landung auf Piste 16 des Flughafens Basel-Mulhouse an. Sie trägt nun die revidierte Bemalung mit grossen Titeln. Im Hintergrund ist der Isteiner Klotz zu sehen.

Die Canadair CL-44D4 HB-IEN der Transvalair ist zu einem kurzen Wartungsaufenhalt bei Jet Aviation in Basel-Mulhouse eingetroffen.

Die Canadair CL-44D-4 HB-IEN der Transvalair wird am Flughafen Basel-Mulhouse für einen weiteren Versorgungsflug nach dem nigerianischen Lagos bereitgestellt.

Nach einem weiteren Frachtcharter nach Libreville im Gabon landet die CL-44 wieder auf ihrer zweiten Homebase Basel-Mulhouse.

Bild 1 - 10 (von 14)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »