Bild 101 - 110 (von 186)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Piloten befinden sich noch nicht an Bord, doch der Navigator bereitet sich «unten» in der Glaskuppel bereits auf den nächsten Flug vor.

Cockpit-Bilder von Flugzeugen aus alter sowjetischer Produktion faszinieren - bei der An-12 insbesondere auch durch Arbeitsplatz des Navigators im verglasten Bug.

Auch in direkter Sicht von vorne macht der Oldtimer im Jahr 2012 einen mehr als guten Eindruck.

Bereits rollt die Antonov An-12 der AeroVis Airlines wieder zum Start auf der Piste 15 am EuroAirport.

Der nächste Einsatz wartet bereits. Nach wenigen Stunden Aufenthalt am EuroAirport startet die Antonov An-12 als «Ferryflight» nach Marseille.

Endlich! Nun hat auch die prächtige, ganz in Blau bemalte Antonov An-12 der Meridian den Weg zum EuroAirport gefunden, auf einem Flug im Auftrag der Peugeot-Automobilwerke.

Die Bemalung stammt von der Vorbesitzerin Ruby Star Airways, die aktuell noch eine einzige Antonov An-12 und eine Ilyushin Il-76 betreibt.

Dank der Just-in-time-Fertigung bei PSA Peugeot Citroën kommt der EuroAirport immer wieder zu Bewegungen mit Antonov An-12.

Von vier zuverlässig rauchenden Ivchenko AI-20M Propellerturbinen gezogen, startet der prächtige Oldie zum nächsten Flug nach Tunis.

Leider tragen die Antonov An-12 der Meridian keine Titel, sondern nur eine der alten Polar-Bemalung der sowjetischen Aeroflot nachempfundene «neutrale» Bemalung.

Bild 101 - 110 (von 186)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »