Bild 1 - 10 (von 216)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die «Sarko 1» (oder jetzt «Macro 1» ?) ist wieder einmal am EuroAirport zu sehen, wie bei früheren Anlässen auf einem Trainingsflug, diesmal von Evreux und nach Bordeaux.

Der Airbus A300-200 F-RARF wurde von der französischen Regierung während der Amtszeit von Nicolas Sarkozy beschafft, was der Maschine den Übernamen »Sarko 1» eintrug.

Wieder wird der EuroAirport durch einen Boeing C-135FR Stratotanker der Armée de l'Air beübt. Seit einer Neueinteilung im April 2017 trägt er den Code 31-CE anstelle des langjährigen Codes 93-CE.

Schon mehrmals in den vergangenen Tagen waren, so wie heute, mehrere Dassault Mirage 2000D der Armée de l'Air auf Trainingsflügen auch über der Hauptpiste des EuroAirport zu beobachten.

Aus dem slowakischen Bratislava ist der Twin Otter F-RACC der Armée de l'Air am Airport angekommen. Nach dem Betanken erfolgt der Weiterflug nach Evreux.

Vor der Präsidentenwahl in Frankreich sind wohl nicht ganz zufällig zahlreiche Business Jets der Regierung am EuroAirport zu sehen, wie diese Dassault Falcon 2000.

In der Tagen vor den Präsidentschaftswahlen nehmen auch auf dem EuroAirport die Bewegungen von französischen Regierungsflugzeugen merklich zu.

Au revoir! Die F-RAFB startet nach dem Kurzbesuch am EuroAirport in Richtung der französischen Hauptstadt.

Aus Metz-Nancy/Lorraine trifft der Embraer EMB-121 Xingu 072 der Armée de l'Air ein, möglicher­weise im Zusammenhang mit dem Testflug einer Boeing KC-135RG am gleichen Tag.

Der Boeing KC-135 Stratotanker 93-CP der Armée de l'Air trainiert heute über Ostfrankreich. Er fliegt aus Strasbourg an und wird danach nach Metz-Nancy/Lorraine weiterfliegen.

Bild 1 - 10 (von 216)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »