Bild 1 - 10 (von 1036)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Auf Zusatzflügen nach Liège setzt FedEx Express weiterhin auch die BAe 146-300QT der ASL Airlines Spain ein. Die EC-MFT trägt neuerdings sogar die entsprechenden Titel.

Schon seit Jahren steht diese BAe 146-300QT im Auftrag der TNT und nun Federal Express im Einsatz. Nach längerer Zeit ohne Aufschriften trägt sie nun die Titel der ASL Airlines.

Im Sommer 2017 ist SkyWork Airlines am dem EuroAirport mit Insel-Flügen nach Jersey, Usedom und Sylt aktiv. All diese Flüge werden, in Kombination mit Bern-Belpmoos, mit Saab 2000 durchgeführt.

Es ist SkyWork Airlines zu wünschen, dass sie Turbulenzen dieser Monate hinter sich lassen und ab unserem Flughafen auch im Sommer 2018 Flüge nach Jersey, Usedom und Sylt anbieten kann.

Der Saab 2000 HB-IZB der SkyWork Airlines ie bereit zum sonntäglichen Abendflug nach London-City.

Belair und Niki sind zwar nicht insolvent, doch jeder Start einer Maschine aus dem Umfeld von Air Berlin ist ein Start in eine unsichere Zukunft der bis zuletzt engagierten Mitarbeitenden.

Nur wenige Monate fliegen die vier Airbus A321 im Sommer 2017 für Belair Airlines. Nach dem Ende der Air Berlin werden sie an Niki Luftfahrt zurückgegeben und - so die EU dies zulässt - in Eurowings integriert.

Seit dem 4. September 2017 fliegt SkyWork Airlines mit ihren Saab 2000 ab dem EuroAirport auch nach Wien, von Montag bis Freitag jeweils am Nachmittags.

Die ATR 72-500 HB-ACB der Etihad Regional (Darwin Airline) ist bereit für einen Wet Lease-Einsatz bei Air Berlin und wird den EuroAirport in Richtung Berlin-Tegel verlassen.

Noch fliegt der dritte Saab 2000, die HB-IZS, ohne die Heckbemalung mit dem Schweizerkreuz. Immerhin trägt sie Titel von SkyWork Airlines und Logos auf den Triebwerken.

Bild 1 - 10 (von 1036)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »