Bild 20 - 29 (von 29)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Als eine der ersten Gesellschaften in Europa hat die niederländische Martin's Air Charter eine auf Rolls Royce Dart Triebwerke umgebaute «Metropolitan» in Dienst gestellt.

Martin's Air Charter hat die frühere KLM Convair CV-340/440 im Frühling 1966 zur CV-640 mit den leistungsfähigen Rolls-Royce Dart Propellerturbinen umrüsten lassen.

Bereits seit Jahren ist diese DC-3 auf ad hoc-Flügen der Martin's Air Charter in «Blotze» zu sehen, nun auch in deren eigener Bemalung.

Auf einem Langstreckenflug aus Johannesburg macht Martin's Air Charter auf dem Weg nach Amsterdam in «Blotze» eine Zwischenlandung, um Passagiere aussteigen zu lassen.

PH-DSO

c/n: 45547

s/n: 1036

Jörg Vögtlin 1.5.1966

Im Auftrag der Balair kommt während dieser Tage die Douglas DC-7C PH-DSO der niederländischen Martin's Air Charter auf mehreren Flügen von und nach Johannesburg zum Einsatz.

Flugzeugmangel bei Air Ferry. Auf den fast täglichen Flügen von und nach Manston fliegt in der Sommersaison 1965 auch die einzige DC-4 der Martin's Air Charter.

Noch in den Farben der früheren Fairways Rotterdam trifft diese «Dakota» der Martin's Air Charter aus Rotterdam auf unserem Flughafen ein.

Auf einem Tagesflug aus Amsterdam setzt Martin's Air Charter ihre Convair CV-440 PH-CGD ein, die später auch als CV-640 mit Rolls Royce Dart-Propeller­turbinen hier zu sehen sein wird.

Seit dem 20. Oktober 1962 ist diese «Heron» in Basel-Mulhouse stationiert und fliegt bis Ende 1962 von Montag bis Samstag täglich einen Zeitungsflug von und nach Paris-Le Bourget.

In der ersten Bemalungsvariante, anlässlich einen Charterfluges aus Amsterdam

Bild 20 - 29 (von 29)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »