Bild 1 - 10 (von 85)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Der Airbus A319 OE-LDD der Austrian Airlines trägt den Namen «Moskau». Er kommt hier auf einem täglichen Linienflug von und nach Wien zum Einsatz.

In der «zweitneusten» Bemalungsvariante der Austrian Airlines ist der Airbus A319 OE-LDD am EuroAirport zu sehen, auf einem Flug von und nach Wien-Schwechat.

Anstelle eines Embraer 195 setzt Austrian Airlines von und nach Wien den Airbus A320 OE-LBU ein. Er trägt die aktuellste Bemalungs-Variante der österreichischen Fluggesellschaft.

Neben Dash-8Q-400 setzt Austrian Airlines laut Flugplan auf den bis zu dreimal täglichen Flügen ab Wien nach dem EuroAirport vorwiegend Embraer 195 ein.

Je nach Saison fliegt Austrian Airlines bis dreimal täglich zwischen Wien und dem EuroAirport. Eingesetzt wird ein Mix von Bombardier Dash 8Q-400 und Embraer 195.

Während der Sommerferien 2019 setzt Austrian Airlines häufiger als gewöhnlich anstelle der Embraer 195 die etwas kleineren Dash 8Q-400 zwischen Wien und dem EuroAirport ein.

In Konkurrenz zu easyJet ist Austrian Airlines erfolgreich zwischen Wien und dem EuroAirport unterwegs, mit bis zu drei täglichen Flügen.

Beim Airbus A320 OE-LBJ der Austrian Airlines handelt es sich um eine bereits 2012 aus Beständen der Air Berlin erworbene Maschine. Sie trägt die neuste Bemalungs­variante der Austrian Airlines.

Austrian Airlines «bastelt» weiterhin an ihrer Bemalung und zeigt aktuell auf dem Airbus A320 OE-LBM die neuste Version mit grossen Titeln und rot bemalten Heck.

Auf dem heutigen AUA-Kurs aus Wien trifft der neu bemalte Airbus A320 OE-LBP ein. Auffällige Änderungen sind die grösseren Titel, weisse Triebwerke, ein rot bemaltes Heck und ein freundliches SERVUS unter dem Flügel.

Bild 1 - 10 (von 85)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »