Bild 101 - 110 (von 336)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Schläuche selbst sind offenbar von guter Qualität. Der Stempel zeugt von einer Produktion dieses Goodyear-Schlauches im August 1964.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 15.7.2017

Auch der zweite Schlauch ist nicht viel jünger. Er wurde im Januar 1968 produziert.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 15.7.2017

Wie alle Flugzeugreifen dieser Zeit verfügen auch diejenigen der Viking über Schläuche, die nun bereitgestellt und auf ihre Dichtigkeit geprüft werden.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 8.7.2017

Da die Ventile der Schläuche innerhalb der komplizierten Radnaben nicht zugänglich sind, wird der Luftdruck über eine Verlängerung aus Messing nach Aussen geführt.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 8.7.2017

Nun werden auch die Spinner der grossen Vierblatt-Propeller bearbeitet und gegen Korrosion behandelt.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 1.7.2017

Die Propeller-Spinner dieser Zeit sind grosse und schwere mechanische Teile, die zwar die Aerodynamik verbessern, aber vermutlich die Propellerwelle stark belasten.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 1.7.2017

Die Renovation und Konservierung der beiden Hauptfahrwerks-Radnaben schreitet zügig voran.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 27.5.2017

Die Radnaben sind wieder zusammengebaut und werden nun noch gegen weitere Korrosion geschützt.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 27.5.2017

Auch das Hauptfahrwerk der Viking befindet sich nun in der minutiösen Aufbereitung, denn das Flugzeug soll ja, sobald ein Platz zur Verfügung steht, wieder auf die eigenen «Beine» kommen.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 20.5.2017

Die Felgen des Hauptfahrwerks werden fachgerecht bereitgestellt, damit das Hauptfahrwerk in absehbarer Zeit wieder zusammengebaut werden kann.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 20.5.2017
Bild 101 - 110 (von 336)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »