Bild 1 - 10 (von 37)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Für einen Frachtflug nach Jeddah trift die Antonov An74 UR-74026 der Motor Sich Airlines aus Zaporozhye am EuroAirport ein.

In der kleinen Flotte der Motor Sich Airlines ist diese interessante Antonov An-74 UR-74026 ein Einzelgänger, meistens im Einsatz für andere Airlines oder die UNO

Verglichen mit einem früheren Besuch am EuroAirport, hat die Antonov An-74 UR-74026 der Motor Sich Airlines leider ihre attraktiven Farben verloren, vermutlich als Folge ihrer Einsätze für die UNO.

Die Antonov An-74 UR-74026 der Motor Sich Airlines ist diesmal als Frachter im Einsatz, für einen Aufrrag ab dem EuroAirport nach Jeddah in Saudi-Arabien.

Eine Antonov An-74 bleibt am EuroAirport auch 2019 eine seltene und ungewohnte Erscheinung - und damit ein begehrtes Fotosujet.

Aus Kiev trifft überraschend die Antonov An-74 UR-CKC der Cavok Air ein. Nach einem kurzen Stopp wird sie noch am selben Abend weiterfliegen, nach Burgas an der Schwarzmeerküste.

Die Antonov An-74 der Cavok Air startet mit einer Ladung von pharma­zeutischen Produkten zu einem weiteren humanitären Flug nach Damaskus.

Am Vortag ist die Antonov An-74 der Cavok Air aus Heraklion eingeflogen. Sie wird einige Tage am EuroAirport parken und dann eine weitere Ladung pharma­zeutischer Produkte nach Damaskus transportieren.

Wie zurzeit zwei der drei Antonov An-12 der Cavok Air trägt auch die einzige An-74 in der Flotte die attraktive schwarz/orange Bemalung der Gesellschaft.

Nach dem Night Stop am EuroAirport wird die Antonov An-74 der Cavok Air in den nächsten Minuten zum Flug nach Larnaca und Damaskus starten.

Bild 1 - 10 (von 37)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »