Bild 1 - 10 (von 88)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Holyday Europe hat ihre wöchentlichen Flüge ab dem EuroAirport nach Dubai aufgenommen und setzt dabei den von ihrer Muttergesellschaft stammende Airbus A321neo TC-OEE ein.

TC-OEE

c/n: 8085

Pascal van de Walle 20.12.2019

Die Antonov An-74 UR-74026 der Motor Sich Airlines ist diesmal als Frachter im Einsatz, für einen Aufrrag ab dem EuroAirport nach Jeddah in Saudi-Arabien.

Eine Antonov An-74 bleibt am EuroAirport auch 2019 eine seltene und ungewohnte Erscheinung - und damit ein begehrtes Fotosujet.

Weil British Airways im Jahr 2019 ihren 100. Geburtstag feiert, hat dieser Airbus A319 eine Retro-Bemalung im Stile der 1960er Jahre erhalten.

Ein Sticker auf dem hinteren Teil des Rumpfs weist auf den tatsächlichen Betreiber British Airways und auf das Jubiläum (1919 bis 2019) hin.

Wegen des grossen roten Quadrats im Heck ihrer Flugzeuge nannte BEA British European Airways diese Bemalung «Red Square colour scheme».

Absolut gelungen ist auch der vordere Rumpf­bereich des Airbus A319 G-EUPJ, mit dem damaligen Logo der BEA British European Airways und dem stolzen «Union Jack».

Der Airbus A319 G-EUPJ wartet am Standplatz des EuroAirport auf die Passagiere. Vor allem jüngere Personen dürften wohl darüber rätseln, was es mit BEA auf sich hat.

Nur selten setzt DHL Express ihre Boeing 767-300F 2018 anstelle eines Airbus A300-600R zwischen Leipzig und dem EuroAirport ein.

Mit dem heutigen Flug der Belair Airlines ab dem EuroAirport nach geht eine weitere Aera zu Ende. Auf dem Flug nach Palma de Mallorca wird der Airbus A321 HB-JOV eingesetzt.

Bild 1 - 10 (von 88)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »