Bild 1 - 10 (von 20)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Auf einem Spezialflug aus Paris-Orly mit Weiterflug nach Algier ist nach längerem Unterbruch wieder eine «Deux Ponts» der Air France in Basel-Mulhouse gelandet.

Die EAS Viking hat ein Triebwerk für die ehemalige Globe Air Dart Herald geliefert und rollt mit einer Ladung Ersatzteilen für die Dart Herald zum Start zurück nach Perpignan.

Wegen Nebels in Zürich musste der KLM-Frachtkurs aus Amsterdam am Vortag nach längerer Zeit wieder einmal auf den Flughafen Basel-Mulhouse ausweichen.

Globe Air ist endgültig Geschichte. Die nicht mehr in Dienst gestellte De Havilland DH.106 Comet 4 sowie eine Passagiertreppe erinnern noch an bessere Tage.

Nebel in Zürich. Der BOAC-Linienkurs aus Nairobi muss nach Basel-Mulhouse ausweichen. Danach erfolgt der Weiterflug nach London-Heathrow.

Zu nächtlicher Stunde ist noch ein seltener Gast aus Schweden eingetroffen, die Douglas DC-7 SE-CNH der Internord, noch in den Farben der Osterman Air Charter

SE-CNH

c/n: 44140

s/n: 445

Ruedi Gass 12.6.1965

1963 übernahm BUAF die Flüge der Channel Air Bridge. Im Sommer 1964 fliegt BUAF täglich aus Lydd und sogar zweimal täglich aus Southend-on-Sea nach Basel-Mulhouse.

«Business as usual», auch am Sonntag, den 17. Mai 1964 mit Charter- und Linienflugzeugen aus England und der Schweiz.

Ruedi Gass 17.5.1964

Seit dem 6. Mai 1963 fliegt Air Inter auch ab Basel-Mulhouse nach Lyon und Paris-Orly, dies mangels Flugzeugen noch teilweise über Strasbourg.

Relativ oft ist in letzter Zeit die DC-6 der belgischen BIAS in Basel-Mulhouse zu sehen, meistens jedoch im Subauftrag anderer Chartergesellschaften.

Bild 1 - 10 (von 20)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »