Bild 1 - 10 (von 135)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Air France und HOP! haben im Februar 2021 die Flüge nach Paris-Charles de Gaulle wieder aufgenommen, vorerst allerdings nur dreimal pro Woche.

Mit diesem Flug des Embraer 190 F-HBLC nimmt Air France die Linienflüge nach Paris-Charles de Gaulle nach dem ersten Corona-Lockdown wieder auf, wird sie allerdings mit der zweiten Welle der Corona-Pandemie wieder aussetzen.

Mit der F-GRGK ist ein weiterer, bereits bald 20-jähriger Embraer 145 der HOP! zwischen Paris-Orly und dem EuroAirport unterwegs.

Während nach Paris-Orly kleinere Embraer 145 von HOP! eingesetzt werden, sind es zwischen dem EuroAirport und Paris-Charles de Gaulle Embrear 190.

Die Embraer 190 der HOP! werden ab dem EuroAirport vorwiegend auf den Flügen nach Paris-Charles de Gaulle eingesetzt und dienen der Air France als Zubringer für ihre Langstreckenflüge.

Anfangs 2020 sind die Embraer ERJ-145 der HOP! auf Flügen der Air France noch mehrmals täglich zwischen dem EuroAirport und Paris-Orly unterwegs.

Waren es früher Airbus A300B der Air Inter, welche den EuroAirport mit Paris-Orly verbanden, genügen seit TGV und dem verändertem Kundenverhalten nun die kleinen Embraer ERJ145 der HOP!.

HOP! setzt anfangs 2020 weiterhin 14 Embraer ERJ-145 ein, mehrmals pro Tag auch nach dem EuroAirport. Die F-GUBF wurde 2002 ab Werk an Régional geliefert.

Auf keinem Flughafen in der Schweiz sind im Winter 2019/20 jeden Tag so viele Embraer 145 zu sehen wie am EuroAirport. HOP! setzt sie nun mehrmals täglich von und nach Paris-Orly ein.

HOP! setzt nach der Ausserdienststellung ihrer letzten ATR 42 und ATR 72 zwischen Paris-Orly und dem EuroAirport vermehrt Embraer ERJ-145 ein.

Bild 1 - 10 (von 135)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »