Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Wie später die moderneren Beech 1900 sind die Beech 99 Airliner in unserem westlichen Nachbarland jahrelang sehr beliebte Regionalflugzeuge.

Eine weitere der mittlerweile zahlreichen Beech 99 der Air Alpes erscheint in Basel-Mulhouse, auf einem dem Flug von Lille und Metz.

Auf den Linienflügen der TAT von Lille und Metz kommen in letzter Zeit auch Maschinen der Air Alpes zum Einsatz.

Air Alpes fliegt im Auftrag der Air Inter linienmässig nach Lyon und Nizza.

Auf dem ersten Flug ihrer Charterkette ab Basel-Mulhouse nach Bastia setzt Air Alsace eine Fokker Friendship der in Chambéry beheimateten Air Alpes ein.

Wegen Nebels muss Air France 1662 aus Lyon kommend von Zürich nach Basel-Mulhouse ausweichen.

Ein regelmässige «Ausweicher» aus Zürich ist Air Alpes mit ihren «Twin Otter», welche zweimal täglich im Auftrag der Air France zwischen Zürich und Lyon-Bron verkehren.

Wegen schlechter Sicht in Zürich musste diese Beech 99 der Air Alpes nach Basel-Mulhouse ausweichen. Sie verbindet im Auftrag der Air France als Flug AF1662 Lyon mit Zürich.

Air Alpes setzt die De Havilland Canada DHC-6 Twin Otter F-BOOH oft als Relaisstation bei sportlichen Grossanlässen wie der Tour de France ein, im Auftrag der französischen Rundfunkbehörden RTF.

Air Alpes ist mit ihren Twin Otter nicht nur mit Ausweichlandungen in Basel-Mulhouse zu sehen, sondern an Wochenenden oft im Auftrag von französischen Sportclubs, die ihre Auswärts­spiele im Elsass absolvieren.

Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »