Bild 1 - 10 (von 17)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

In den nächsten Minuten erfolgt die Abfaht des Rumpfes nach Pfinztal-Söllingen, wo die Maschine als Restaurant dienen soll.

Auch die Heckteile der ehemals stolzen Maschine liegen auf dem Sattelauflieger und warten auf den Abtransport in Richtung Pfinztal-Söllingen.

Wahrend die ebenfalls noch am Flughafen stehende D-ACUQ verschrottet wird, soll die D-ACUH in Süddeutschland zu einem Restaurant umfunktioniert werden.

An der seit Jahren in Basel-Mulhouse abgestellten Nord Noratlas werden alle noch verwertbaren Teile demontiert.

Fake as fake can!… Die ehemalige D-ACUV hat das gefälschte Kennzeichen N65171 erhalten und wird im Juli 1972 von der Bildfläche verschwinden.

Im Gegensatz zu ihrer Schwester­maschine steht die von Jet Aviation beschlagnahmte DC-6A der ehemaligen Elbeflug weiterhin auf dem Areal des Wartungsunternehmens und wartet auf bessere Zeiten.

ex Elbeflug (Elbeflug)

Douglas DC-6A

D-ABAY

(N616SE)

c/n: 44070

s/n: 399

Marcel Tschudin  1972-02

Vor wenigen Stunden ist diese Nord Noratlas aus Lübeck eingetroffen. Der ausgemusterte Militärtransporter aus Beständen der Deutschen Luftwaffe soll hier für den zivilen Betrieb umgerüstet werden.

Und sie bewegte sich doch! Die Elbeflug DC-6A D-ABAY rollt zu einem ihrer beiden Starts. Kurz darauf wurde die Maschine durch Jet Aviation an die Kette gelegt.

D-ABAY

(N616SE)

c/n: 44070

s/n: 399

Rolf Keller 29.8.1971

Da Elbeflug bankrott ging, ohne jemals kommerzielle Flüge angeboten zu haben, ist dieses Bild einer aktiven Maschine der Gesellschaft einzigartig.

Seit einigen Tagen tragen die beiden bisherigen TF Cargo DC-6A/B die Farben der neuen Elbeflug, welche die Frachtmaschinen neben ihren 26 (!) erworbenen Nord Noratlas auf einem internationalen Frachtnetz einsetzten möchte.

Bild 1 - 10 (von 17)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »