Bild 1 - 10 (von 52)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Nebel in Zürich führen dort zu längeren Holdings und verspäteten Anflugzeiten. Die Crew des Airbus A220-300 HB-JCB ist deshalb auf den EuroAirport ausgewichen.

Als SWR 5000 hat Swiss International Air Lines den Airbus A220-300 aus Zürich eingeflogen, um den FC Basel 1893 zum Conference League-Spiel gegen den FK Qairat Almaty nach Kasachstan zu fliegen.

Für seine bisher längste Reise zu einem Europacup-Spiel, nach Almaty in Kasachstan, nutzt der FC Basel 1893 die Dienste des Airbus A220-300 HB-JCS von Swiss International Air Lines.

Mit der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft an Bord rollt der Airbus A321 HB-IOH der Swiss International Air Lines zum Start für den Flug nach Belfast.

Nach einer wetterbedingten Ausweichlandung startet der Airbus A220-300 HB-JCA der Swiss International Air Lines zu seiner planmässigen Destination Zürich.

Aus Zürich trifft der Airbus A220-300 (Bombardier CS300) HB-JCG am EuroAirport ein. Weil diese Maschine zurzeit nicht benötigt wird, wird sie bei Nomad Technics bis Mitte März 2021 geparkt werden.

Es hat etwas länger gedauert, doch jetzt ist auch am EuroAirport erstmals ein Airbus A220-300 (ehemals Bombardier CS300) der Swiss International Air Lines gelandet.

Nach der Landung rollt der Airbus A220-300 (Bombardier CS300) HB-JCA der Swiss International Air Lines direkt zum Hangar von Nomad Technics.

Am diesem 20. November 2020 treffen aus Zürich in kurzem Abstand die beiden Airbus A220-300 (Bombardier CS300) HB-JCA und HB-JCC der Swiss International Air Lines am EuroAirport ein und rollen direkt zu Nomad Technics.

Wenige Minuten nach der Landung des ersten Airbus A320-300 (Bombardier CS300) ist mit der HB-JCC eine zweite Maschine der Swiss International Air Lines am EuroAirport gelandet.

Bild 1 - 10 (von 52)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »