Bild 21 - 30 (von 35)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Wie so oft können in Zürich-Kloten bis gegen vierzehn Uhr wegen Nebels keine Flugzeuge landen. Die Douglas DC-3 G-AMRA der BUA British United Airways musste nach Basel-Mulhouse ausweichen.

Auch im Sommer 1964 zählen die Flugzeuge der British United Airways jedes Wochenende zu den regelmässigen Besuchern des Flughafens Basel-Mulhouse .

London-Gatwick ist die Basis dieser ehemaligen Hunting-Clan Air Services-Maschine, die 1963, zusammen mit der Schwestermaschine G-APNO, fast täglich in Basel-Mulhouse zu sehen ist.

Auf einem Frachtflug, vermutlich nach London-Gatwick, setzt BUA British United Airways ihre Bristol Britannia 300 G-AOVE via Basel-Mulhouse ein.

Während der Sommersaison 1963 setzt British United Airways ihre Bristol Britannia 300 teilweise mehrmals pro Woche auch zwischen London-Gatwick und Basel-Mulhouse ein.

Die Bristol Britannia 300 der BUA British United Airways werden nicht nur auf Langstreckenflügen eingesetzt, sondern bedienen ab London-Gatwick auch unseren Flughafen.

Die Britannia ist derzeit die grösste Maschine in der Flotte der britischen Fluggesellschaft.

BUA ist durch die Integration mehrerer zuvor unabhängiger Gesellschaften entstanden und setzt nun auch die modernen Vickers Viscount auf ihren Ferienflügen aus London-Gatwick ein.

Anstelle der DC-4 werden im Sommer 1962 vermehrt Viscount 700 auf den Flügen aus London-Gatwick eingesetzt, hier zu Beginn einer neuen Kette der übernommenen Silver City Airways.

British United Airlines hat diese von Transair übernomme Maschine nun in eigenen Farben im Einsatz und fliegt zu Ostern einen Sonderflug von und nach London-Gatwick.

Bild 21 - 30 (von 35)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »