Bild 11 - 20 (von 31)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

An Flugmeetings, Flugtagen und anderen speziellen aviatischen Anlässen ist es üblich, Luftpost-Briefe und -Karten zu versenden. Sie werden zumindest auf einem Rundflug auch auf dem Luftweg befördert.

Seit dem 1. Mai 1935 setzt die Swissair ihre modernen Douglas DC-2 ab dem Sternenfeld auch auf Nachtpostflügen ein, beispielweise nach Frankfurt am Main und Amsterdam.

Gut besucht ist im Sommer 1934 die Terrasse des Flugplatz-Restaurants auf dem Sternenfeld. Auf dem Flug der Deutschen Luft Hansa nach Frankfurt wird die Dornier Merkur D 546 eingesetzt.

Am 14. Mai 1932 flog erstmals eine Handley Page H.P.42 auf der Linie von London nach Paris, Basel und Zürich. Auf dem heutigen Flug kommt die G-AAXF «Helena» zum Einsatz.

Im September 1932 ist Basel Austragungsort für das grosse Gordon Bennet-Wettfliegen der weltbesten Teams von Ballonfahrern. Hunderte Menschen verfolgen die Befüllung und den Aufstieg der siebzehn Ballone.

Neu ist die Handley Page H.P.42W, neu ist die Vergrösserung des «Zolli» (Zoo Basel) mit dem Affenfelsen. Der im April 1930 an Imperial Airways gelieferte «Heracles» G-AAXC zieht 1930 gemächlich über die Stadt.

Der Zeppelin LZ 127«Graf Zeppelin» macht auf seiner grossen Schweizerfahrt nach einer tiefen Überfahrt über die Stadt Basel auch einen Halt auf dem Birsfelder Sternenfeld.

Modisch «behutet» stehen die Rundflug­gäste und Zuschauer der Aviatik beider Basel beim Flugzeug, bei laufendem Motor der Comte AC-8 CH-280.

Am 26. September 1929 erscheint das Luftschiff LZ 127 «Graf Zeppelin» erstmals über der Region und wirft eine Posttasche mit Luftpost ab. Doch man findet die Tasche nicht sofort ...

Der Flugplatz auf dem Sternenfeld verfügt über eine Nachtbeleuchtung. Ab dem 1.  Mai 1934 wird er den ersten regulären Nachtpostflug erhalten, werktäglich von Dübendorf via Basel-Sternenfeld nach Frankfurt am Main.

Bild 11 - 20 (von 31)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »