Bild 1 - 10 (von 16)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

A7-HJA oder A7-HBJ? Mit der künftigen Registration A7-HBJ unter dem Flügel kehrt die neu bemalte Boeing 747-8i der Qatar Amiri Flight aus dem Paint Shop der Alitalia in Rom-Fiumicino zurück.

Viele Spotter erwarten die Maschine an diesem prächtigen Sommermorgen, auch an eher ungewohnten Positionen, denn eine wirklich gute Fotostelle für Morgenflüge fehlt noch immer.

Aus dieser Position nicht sichtbar: Die Maschine trägt unter dem Flügel bereits die künftige Registration A7-HBJ.

Endlich, nach vielen Monaten des Ausbaus ist die neue Regierungsmaschine von Qatar auch bemalt und ablieferbereit.

Nach der Landung wird der Business Jet vor die neuen Wartungshallen der AMAC Aerospace geleitet und dort für letzte Tests in Empfang genommen.

Wetter und Flugzeug zeigen sich an diesem frühen Morgen von der besten Seite, wie dies im Jahr 2015 bisher selten der Fall war.

Die Testflüge der A7-HJA werden häufiger, ein untrügliches Zeichen, dass die Ausbau- und Ausrüstungsarbeiten demnächst abgeschlossen sein werden.

Nach der rund zwei Jahre dauernden Ausrüstung zum Regierungsjet von Qatar startet die A7-HJA zum ersten Testflug und wird in den kommenden Tagen wohl noch mehrere solche Flüge durchführen.

Noch eleganter kann wohl eine Boeing 747-8i nicht starten! Mit ihrem im Vergleich zu kommerziell eingesetzten Boeing 747-8i geringen Leergewicht hebt sie rasch ab und steigt schnell.

Erstmals ist die seit dem 10. November 2012 am EuroAirport ausgerüste Boeing 747-8i der Qatar Airways Emiri Flight bereit für einem Testflug.

Bild 1 - 10 (von 16)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »