Bild 1 - 10 (von 32)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Der Aérospatiale AS332 Super Puma HB-XVY der Heliswiss International ist einmal mehr in Basel anzutreffen, diesmal für eine Baumfällaktion im Gellert-Quartier.

Sogenannte Specialised Operations (früher Aerial Work oder Arbeitsflüge genannt) sind auch während der Corona-Krise möglich, jedoch nur unter strenger Einhaltung der vom Bund verordneten Vorgaben.

Nach seinen Einsatz im Gellert Quartier von Basel fliegt der Aérospatiale AS332 Super Puma HB-XVY der Heliswiss International umgehend zu seinem nächsten Einsatz.

Der Präsident der Bundespolizeidirektion 11, Olaf Linder, landet bei seinem Besuch der TriRegio mit dem Aérospatiale AS332 Super Puma D-HEGC auf dem ISL-Feld in Saint-Louis.

Aus Mollis trifft der Aérospatiale AS332 Super Puma OE-XKP der Heli Air auf der Kraftwerkinsel in Birsfelden ein. Heli Air Austria Gmbh betreibt diesen schweren Helikopter für die Schweizer Heli Air AG-

In Birsfelden zeigt sich der Aérospatiale AS332 OE-XKP der Heli Air im besten Licht. Er nutzt die Kraftwerkinsel als Basis für Montagearbeiten bei Novartis.

Auch im Mai 2020 gibt es Flugverkehr in Birsfelden, sogar auf dem Gelände des früheren Flugplatzes auf dem Sternenfeld. Die Aufhebung des Flugplatzes hat damals erst den Bau des Kraftwerks und der Schleusen ermöglicht.

Auch zu Zeiten der Corona-Krise sind immer wieder Maschinen der französischen Streitkräfte am EuroAirport zu sehen, hier der eher seltene Aérospatiale AS332 Super Puma.

Der erste Einsatz ist erfolgreich zu Ende gegangen und der «Super Puma» HB-XVY der Heliswiss International kehrt kurz auf den Sportplatz Rankhof zurück.

Nach dem Ende der Arbeiten fliegt der Super Puma HB-XVY der Heliswiss International wieder zurück zu seiner Basis nach Küssnacht am Rigi.

Bild 1 - 10 (von 32)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »