Bild 1 - 10 (von 84)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Zu einem französischen Sportanlass wie der Tour de France gehören in Frankreich hergestellte Helikopter, wie die vier heute am EuroAirport gelandeten Aérospatiale AS350 Ecureuil.

Wie bei früheren Austragungen der «Tour de France» in unserer Region, landen auch in diesem Jahr zahlreiche Helikopter mit VIP-Gästen am EuroAirport.

Nicht nur der fahrende Tross der «Tour de France» ist Jahr für Jahr interessant. Auch die vielen Helikopter und Begleitflugzeuge sorgen auf vielen Flughäfen für Interesse.

Der Embraer ERJ-145 F-HRAP der Amelia International hat soeben den Fussballclub AF Rodez eingeflogen, der heute in der «Ligue 2» gegen den FC Sochaux antreten wird.

F-HRAP

c/n: 14501019

Pascal van de Walle 19.9.2020

Der Aérospatiale AS350 Ecureuil HB-ZNY der Mountain Flyers startet am EuroAirport zum Flug nach seiner Basis auf dem Berner Belpmoos.

Nach seinen Einsatz im Gellert Quartier von Basel fliegt der Aérospatiale AS332 Super Puma HB-XVY der Heliswiss International umgehend zu seinem nächsten Einsatz.

Der Aérospatiale AS332 Super Puma HB-XVY der Heliswiss International ist einmal mehr in Basel anzutreffen, diesmal für eine Baumfällaktion im Gellert-Quartier.

Sogenannte Specialised Operations (früher Aerial Work oder Arbeitsflüge genannt) sind auch während der Corona-Krise möglich, jedoch nur unter strenger Einhaltung der vom Bund verordneten Vorgaben.

Der Präsident der Bundespolizeidirektion 11, Olaf Linder, landet bei seinem Besuch der TriRegio mit dem Aérospatiale AS332 Super Puma D-HEGC auf dem ISL-Feld in Saint-Louis.

Aus Mollis trifft der Aérospatiale AS332 Super Puma OE-XKP der Heli Air auf der Kraftwerkinsel in Birsfelden ein. Heli Air Austria Gmbh betreibt diesen schweren Helikopter für die Schweizer Heli Air AG-

Bild 1 - 10 (von 84)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »