Bild 1 - 10 (von 261)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Endlich wieder Fluglärm, auch in den Zeiten von Corona … Eine Dassault Rafale B der Armée de l'Air befindet sich gerade auf einem Trainingsflug über dem Elsass.

Auch zu Zeiten der Corona-Krise sind immer wieder Maschinen der französischen Streitkräfte am EuroAirport zu sehen, hier der eher seltene Aérospatiale AS332 Super Puma.

Die Aviation légère de l'Armée de Terre (ALAT) setzt mit der ABH / F-MEBH auf einem Trainingsflug über dem Elsass einen in der Region noch seltenen Helikopter des Typs NH90 TTH Caiman ein.

Nur noch wenige Embraer EMB-121 Xingu sind bei der Marine Nationale noch im Einsatz. Somit gehört die F-YSBA im April 2020 definitiv zu den Raritäten.

Der erst knapp ein Jahr alte Airbus CN-235M-300 64-HA / RAHA der Armee de l'Air trifft ziemlich überraschend aus Nizza am EuroAirport ein. Er wird später nach Evreux weiterfliegen.

Nachdem dieser Airbus A330MRTT den EuroAirport bereits am 7. Januar 2019 tief überflogen hatte, ist er nun erstmals auch bei passablem Licht zu sehen.

Bereits ist der Airbus A330-243MRTT Phénix der Armée de l'Air wieder im Steigflug ab der Piste 33, zum Rückflug auf seine Basis am Flughafen von Istres.

Die Boeing C-135FR Stratotanker der Armée de l'Air, wie hier die 740 / 31-CL, sind grösstenteils mehr als 50 Jahre alt, wurden aber immer wieder auf den neusten Stand der Technik gebracht.

Auf einem routinemässigen Übungsflug ist die Boeing C-135FR Stratotanker 740 / 31-CL der französischen Luftwaffe aus Istres angekommen und wird nach Nancy/Metz-Lorraine weiterfliegen.

Die verschiedenen Dassault Falcon der Armée de l'Air sind recht häufig am EuroAirport zu sehen. Weil diie Maschinen keine sichtbaren Kennzeichen aufweisen, sind sie nicht ganz einfach zu identifizieren.

Bild 1 - 10 (von 261)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »