Bild 101 - 110 (von 300)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Airbus A319 von Austrian Airlines, heute die OE-LDF sind leider sehr seltene Gäste am EuroAirport.

Neben einigen Helikoptern setzt das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL auf seinen Verbindungs­flügen schon seit Jahren diese klassische Beechcraft A36 Bonanza ein.

Nur eine einzige Maschine in der grossen Flotte, die Boeing 737-800 TC-CPN trägt derzeit eine spezielle Bemalung. Früher hatte die Airline jeweils mehrere Werbeflugzeuge im Einsatz.

BoraJet Airlines zeigt im Herbst 2015 mit ihren Embraer 190 mehrmals Präsenz am EuroAirport, auf Zusatzflüge von und nach Antalya.

Die Antonov An-12 EW-275TI wurde mit einigen Tonnen pharmazeu­tischer Produkte beladen und rollt nun zum Start für einen Hilfsflug nach Yerevan in Armenien.

Zwar lange erwartet, aber nun doch eher überraschend, ist am frühen Abend aus Hamburg der neue Airbus ACJ319 der Alpha Star Aviation eingetroffen.

Die Antonov An-12 EW-275TI der Ruby Star Airways trifft leer aus East Midlands am EuroAirport ein, um von hier pharmazeutische Produkte nach Yerevan zu transportieren.

Ruby Star Airways in Weissrussland hat diese Antonov An-12 im Mai 2008 übernommen. Seit ihrem letzten Besuch am EuroAirport vor rund fünf Jahren hat sie eine neue, eigenständige Bemalung erhalten.

Am nächsten Morgen wird die Antonov An-12 von Ruby Star Airways im Auftrag von Agility Logistics AG und von drei hier ansässigen Unternehmen der Pharmabranche nach der armenischen Hauptstadt Yerevan fliegen.

Die Head Win Group setzt den neuen Airbus ACJ319 CP-CAD in einer bekannten Bemalung ein, doch hat die Maschine offenbar nichts mit dem Besitzer des ähnlich bemalten Boeing BBJ M-YBBJ zu tun.

Bild 101 - 110 (von 300)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »