Bild 1 - 10 (von 94)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die neue Douglas DC-9-33RC HB-IDN der Balair wird im Sommer 1970 ab Basel-Mulhouse auf Charterflügen nach Palma und den beiden Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick eingesetzt.

HB-IDN

c/n: 47465

s/n: 584

Guido E. Bühlmann  1970-08

Drei der vier Fokker «Friendship», welche die Balair im Auftrag der Swissair betreibt, beleben das Bild am Flughafen Basel-Mulhouse.

Jeden Sonntag begüsst die freundliche Crew der Balair ihre Passagiere an Bord der Convair Coronado HB-ICH nach Palma de Mallorca.

Auch 1970 ist die 'Coronado' der Balair jeden Sonntag zwischen Palma de Mallorca und Basel-Mulhouse unterwegs.

Balair setzt die Fokker F27-200 Friendship HB-AAU für die Swissair im Inland und im nahen Ausland ein. Ab Basel-Mulhouse sind dies die Destinationen Zürich, Genf und Frankfurt am Main.

Nach der Rückkehr aus Biafra lohnt sich eine Hauptrevision der HB-IBR nicht mehr. Brauchbare Teile werden entfernt und die Überreste als Schrott nach Kaiseraugst gefahren.

Noch jahrelang befinden sich die Büros der Balair im «Barackendorf» des provisorischen Flughafen, auch nach der Eröffnung des neuen Flughofs im Frühjahr 1970.

BALAIR OPS-Büro (Balair - 1948-1993)

Christoph Hartmann  1969-10

Wegen ihres schlechten Zustands wird die DC-6B nicht mehr revidiert, sondern per Tieflader als Ausnahmetransport zu ihrer Verschrottung nach Kaiseraugst gefahren.

HB-IBR

c/n: 44165

s/n: 400

Rolf Keller  1969-10

Nach dem Ende der Sommersaison wartet die HB-IBU vor der Balair-Werft auf neue Einsätze.

HB-IBU

(N617SE, 9Q-CVM)

c/n: 44088

s/n: 418

Roger Frossard  1969-10

Nach ihren Einsätzen in Biafra trägt die Douglas DC-6A/C HB-IBS nun die Farben der Balair und steht nach einen Testflug für ihren ersten «zivilen» Einsatz ab Basel-Mulhouse bereit.

HB-IBS

(G-APNO)

c/n: 45531

s/n: 1015

Christoph Hartmann 7.9.1969
Bild 1 - 10 (von 94)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »