Bild 11 - 20 (von 44)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Auch ExecuJet Middle East lässt einen Teil ihrer Flotte in San Marino eintragen, so zum Beispiel die T7-URJ, ein Dassault Falcon 2000.

T7-URJ

c/n: 321

Paul Bannwarth 16.3.2019

Leider fliegt auch der Bombardier Global 6000 HB-JSK von ExecuJet Europe in «neutralem» Weiss. Einziger Farbtupfer ist die Schweizer Flagge in den minimal zulässigen Ausmassen.

Execujet Africa hat ihren Bombardier Challenger 850 ZS-ZOR zum ersten Mal zur Wartung nach dem EuroAirport überflogen.

Für einen Wartungsaufenthalt trifft die durch Execujet Africa betriebene Bombardier Challenger 850 ZS-ZOR der südafrikanscihen Moti Group aus München kommend erstmals am EuroAirport ein.

Die attaktive OY-SNZ ist eine von mehreren Dassault Falcon 7X in der Flotte der ExecuJet Europe, die ihren urspünglichen Hauptsitz in Roskilde hat.

Der Bombardier Global 5000 HB-JRI wird von Execujet Europe betrieben und ist hier von und nach ihrer Basis in Zürich unterwegs.

Der Bombardier Global 5000 M-AABG trifft aus Riad-King Khaled International am EuroAirport ein. Er gehört ExecuJet Middle East und ist normalerweise in Saudi-Arabien stationiert.

Der früher bei Ocean Sky eingesetzte Bombardier Global XRS fliegt nun als OY-LNA bei ExecuJet Europe. Eben trifft er aus Moskau-Sheremetyevo kommend am EuroAirport ein.

Heutige Destination des Embraer Legacy 600 G-CMAS von ExecuJet Europe wird Marseille sein.

Die neue Bemalung der Gulfstream G650 HB-IVJ ist wohl eher gewöhnungs­bedürftig, und einige Leute dürften den früheren Farben nachtrauern.

Bild 11 - 20 (von 44)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »