Bild 1 - 10 (von 12)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Mit der ZS-CKC der SAA South African Airways landete zum ersten Mal eine Boeing 707 in Basel-Mulhouse. Das modernste Zivilflugzeug findet auch beim Personal des Flughafens grosse Beachtung.

Fred Olsen Lines macht mit ihren Curtiss C-46 auf dem Weg von Skandinavien nach Italien oft Transitlandungen in Basel-Mulhouse. Die LN-FOP ist oft zwischen Malmö oder Oslo und Rimini unterwegs.

Die Canadair C-4 Argonaut G-ALHS kommt auf einem der regelmässigen Charterflüge der Overseas Aviation von und nach London-Gatwick zum Einsatz.

Die Vickers Viscount 800 G-APTD der British United Airways fliegt noch für kurze Zeit in den bisherigen Farben der Hunting-Clan Air Services, hier zwischen Basel-Mulhouse und London-Gatwick.

Die Curtiss C-46 der Transair Sweden nutzen den Flugplatz Basel-Mulhouse für Tankstopps auf ihrem langen Weg von Schweden nach Spanien.

Overseas Aviation ist im Sommer 1961 regelmässig zu Gast in Basel-Mulhouse, mit Charterketten von und nach London-Gatwick, die auch mit dem Canadair C-4 Argonaut G-ALHG durchgeführt werden.

Nur wenige Male ist die einzige Vickers Viking der Falcon Airways im Sommer 1960 in «Blotze» zu sehen.

Eine weitere DC-4 der Balair stammt aus Beständen der Pan American. Während der ganzen Saison trägt sie noch deren blauen Kabinenstreifen.

Auf dem Linienflug der KLM aus Amsterdam fliegt heute ausnahmsweise eine Super Constellation.

Laut dem Logbuch der BEA British European Airways bedient die Vickers Visount 800 G-AOHT heute die Kurse BE 246/247 ab London-Heathrow via Basel-Mulhouse nach Zürich und zurück.

Bild 1 - 10 (von 12)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »