Bild 11 - 20 (von 126)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Aus Minsk trifft planmässig die Antonov An-12 EW-275TI der weissrussischen Ruby Star Airways am EuroAirport ein. Sie positioniert für einen Flug mit medizinischen Hilfsgütern nach Syrien.

Die mehr als 45-jährige Antonov An-12 EW-275TI setzt im schönsten Abendlicht auf der Piste 15 des EuroAirport auf, um einige Tonnen an pharmazeutischern Produkten für einen Hilfsflug nach Syrien zu laden.

Auch 2017 kann man sich kaum satt sehen an den noch immer aktiven Antonov An-12. Beim Beobachten der seit Jahrzehnten robusten und zuverlässigen «Arbeitstiere», scheint die Zeit stillzustehen.

Die Antonov An-12 UR-CAJ der Ukraine Air Alliance wird nach einem Night Stop nach Abidjan an der Elfenbeinküste weiterfliegen.

Auch an der UR-CAJ der Ukraine Air Alliance fallen die hoch montierten Triebwerke und das schmale Fahrwerk der als Militärtransporter gebauten Antonov An-12 auf, ideal für den Einsatz auch ab unbefestigten Pisten.

Die Antonov An-12 UR-CAJ der Ukraine Air Alliance ist aus Tunis eingetroffen und wird nun für den Night Stop am EuroAirport vorbereitet.

Im typisch steilen An-12-Stil steuert die UR-GCV der Unkraine Air Alliance die Piste 15 des EuroAirport an. Sie trifft aus dem bulgarischen Burgas ein.

Die Antonov An-12 UR-CGV der Ukraine Air Alliace wird am nächsten Tag einen weiteren Hilfsflug mit pharmazeutischen Produkten nach Syrien durchführen.

Mit der UR-CZZ ist eine weitere Antonov An-12 der Ukraine Air Alliance am EuroAirport gelandet, wiederum für einen Hilfsflug nach Damakus mit dringend benötigten pharmazeutischen Produkten.

Die meisten zivlen Antonov An-12 sind 2017 in der Ukraine oder in Weissrussland stationiert und mangels Alternativen auch oft in Westeuropa im Einsatz.

Bild 11 - 20 (von 126)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »