Bild 71 - 80 (von 86)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Im Sommer 1968 sind oft gleichzeitig zwei französische Caravelle zu Gast. Der Air France-Kurs rollt zum Start nach London, und Air Inter wird für den Flug nach Palma de Mallorca abgefertigt.

Als die Caravelle 3 der Air France zum Start für einen Charterflug nach London-Heathrow rollt, wird sie von einem Tankfahrzeug der Air BP an der rechten Flügelspitze gerammt.

Der nachmittägliche Inlandflug von und nach Zürich-Kloten wird mit einer Caravelle durchgeführt und ist ein «Highlight» für die Flughafen-Besuchern.

Wie British European Airlines mit ihren De Havilland Trident, kann neu auch die französische Air Inter mit ihren Caravelle fast bei jeden Wetter in Basel-Mulhouse landen.

Nebel in Zürich - und Austrian Airlines darum auch wieder einmal in Basel-Mulhouse!

Die Caravelle 6R der Iberia weichen wegen schlechtem Wetters in Zürich sehr selten nach Basel-Mulhouse aus, doch heute ist es wieder einmal so weit!

Noch vor fünf Uhr am Morgen: Die Caravelle 'Città di Bellinzona' steht bereit zum Morgenflug nach Zürich.

Langsam wird es hell am 14. Juni 1963. Die Passagiere steigen über die bordeigene Hecktreppe in die Caravelle.

Fliegerei hautnah: Gleich wird sich der vermutlich einzige Fotograf am Zaun ducken, wenn die Caravelle mit Schub wegdreht und zur Piste rollen wird.

2006 undenkbar, damals üblich: Um 05:25 Uhr donnert die laute Caravelle III mit deutlich sichtbaren Rauchfahnen gen Himmel.

Bild 71 - 80 (von 86)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »