Bild 1 - 10 (von 160)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Ein schönes Flugzeug, dem die Bemalung von Air France sehr gut steht! Leider werden die Airbus A220 der Air France bei uns kaum auf Linienflügen zu sehen sein, denn diese sind weiterhin der Tochter­gesellschaft HOP! vorbehalten.

Neben seiner Immatrikulation F-HZUA trägt der fabrikneue Airbus A220-300 auch die Logos von Airbus, der Air France-KLM Group und der Allianz Skyteam.

Der Airbus A220-300 F-HZUA «Le Bourget» der Air France ist auf einem weiteren Trainingsflug am EuroAirport eingetroffen.

Vor der Integration der neuen Airbus A220-300 in die aktive Flotte führt Air France während mehrerer Tage intensive Schulungsflüge durch, erfreulicherweise mehrmals nach dem EuroAirport.

Der werksneue Airbus A220-300 F-HZUA ist auf einem Probeflug erstmals am EuroAIrport zu Gast.

Der neue Airbus A220-300 F-HZUA der Air France trifft auf einem Testflug am EuroAirport ein und wird wenige Minuten später bereits wieder starten.

Der Winter ist nochmals zurückgekehrt. Es herrscht nicht unbedingt das Wetter, das sich die Passagiere in der Boeing 777-200 F-GSPZ der Air France bei der Rückkehr aus der Karibik wünschen.

Auf Piste 33 startet die Boeing 777-200 F-GSPZ der Air France zu ihrem Positionierungsflug nach dem Flughafen Paris-Charles de Gaulle.

Auch 2018 führt Air France einen ihrer Kreuzfahrten-Zubringer ab dem EuroAirport durch. Die Boeing 777-200 F-GSPN wird nach Havanna auf Kuba starten.

F-GSPN

c/n: 29011

s/n: 314

Andy Kurrus 10.3.2018

Mit der F-GSPN setzt Air France erstmals auf einem regulären Flug ab dem EuroAirport eine Boeing 777-200 ein, als Zubringer mit Kreuzfahrt-Passagieren nach Havanna.

Bild 1 - 10 (von 160)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »